Menü

News & Blog gefiltert nach: Tweet

 

#NibelNe ein Theater-Tweetup

geschrieben am: 13.09.2013 08:28:34 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Nibelungen StartCampKöln Tweetup Twitter Theater Kultur Inszenierung Herbergsmütter Social Web,

NibelNE

Gestern war es so weit. Das „NibelNe“ Tweetup, als Vorveranstaltung des Kölner Startcamps, fand im Rheinischen Landestheater Neuss statt. Nibel was? Unter dem Twitterhashtag #NibelNe traf sich eine illustre Runde aus Twitternutzern, angeführt durch die Herbergsmütter in Neuss, um einer Theaterprobe des nächste Woche uraufgeführten Stücks „Die Nibelungen“ beizuwohnen.


Wir konnten also einen ersten Ausschnitt des neusten Babys der beteiligten Personen werfen, und ich muss sagen, dass ich echt geflasht war. Das Stück rund um Liebe, Intrigen, Verrat, Macht und Gewalt, welches eigentlich etwas anstaubt daherkommt und jeder zumindest so ein wenig aus seiner Schulzeit kennt wurde modern und mit einer wahnsinnigen Power neu inszeniert. Das Bühnenbild ist schlicht, puristisch, doch der Theaterbesucher wird durch eine kräftigen Sound und sehr gute Schauspieler sofort in das Stück hineingezogen. Gänsehaut, die sich sogar beim rekapitulieren des gesehenen wieder bemerkbar macht.


Bühnenbild der Nibelungenaufführung
Bühnenbild der Nibelungenaufführung


Gar nicht so leicht, sich da zwischendurch auf das Twittern zu konzentrieren. Schließlich waren wir zu einem Tweetup und nicht zu einer Preview in das Landestheater gekommen. Die Besonderheit während der Aufführung sein Smartphone in der Hand zu halten, Fotos und Kommentare zu dem gesehenen zu schreiben, hat mich auf Grund der mitreißenden Inszenierung und der stellenweise Schwere des Stücks zum Teil überfordert. Doch nicht nur mir ging es so. So gab es Abschnitte, wo die Timelines der anwesenden Twitteruser kaum geupdatet wurden und kurz darauf nahezu alle User gleichzeitig Tweets in die Welt hinaus sendeten. Ein Spiegel des Stücks, abgebildet auf das Userverhalten der Anwesenden. Die Schauspieler sagten, als einige von uns diese nach der Vorstellung zufällig vor der Tür trafen, dass sie keinen Unterschied gemerkt hätten, ob ein normales Publikum oder eine Hand voll Twitter-Nutzer vor ihnen saßen. Das dezente Leuchten der Displays wurde von der Bühne nicht bemerkt – erzeugte nach draußen ins Social Web jedoch einiges an Buzz.


Abschließend bleibt mir eigentlich nur, dass ich mich bei den Herbergsmüttern herzlich für die Organisation und beim Rheinischen Landestheater Neuss für die Einblicke bedanken kann. Es war gigantisch und ich habe persönlich wieder für mich festgestellt, dass ich mir viel zu selten Zeit nehme, um ins Theater zu gehen. Das sollte ich ändern! – Die Nibelungen in Neuss sollen sehr gut inszeniert sein ;)

Zum Abschluss noch der offizielle Trailer des RLT Neuss zu diesem Theaterstück:

 

Stefan Borchert - 13.09.2013 08:28:34 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

Das erste Deutsche tweetCamp #tck13

geschrieben am: 16.06.2013 20:07:22 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Twitter Tweetcamp Köln tck13 Event Barcamp Veranstaltung

tweetcamp

Dieses Wochenende stand bei mir ganz im Zeichen des Social Webs. Genauer gesagt im Zeichen des Microblogging-Dienstes Twitter, einem meiner absoluten Lieblingsservices.
Ich habe mich den ganzen Samstag und auch den heutigen Sonntag auf dem tweetCamp, dem ersten deutschen Barcamp rund um das Thema Twitter, herumgetrieben. Für alle Leser, die nicht wissen, was ein Barcamp ist, sei kurz erklärt, dass es sich um eine Konfernz ohne festes Programm handelt, wo jeder Teilnehmer Speaker und Teilnehmer zugleich ist. In so genannten Sessions, werden Diskussionen, Workshops und Vorträge der Teilnehmer untereinander angeboten. Unter den zahlreichen Teilnehmern waren auch viele Twitterer, mit denen ich tagtäglich interagiere oder deren Tweets und Blogs ich regelmäßig lese, sodass sich das Camp bereits am Samstag zu einer Art "Klassentreffen" entwickelte. Übrigens war als besonderer "Gast" auch das Krümelmoster anwesend!


Meine persönlichen Sessionhighlights waren "Spacetweetups" (von denen ich zuvor noch nie etwas gehört habe, sie jedoch super interessant finde) und die "Viral Video Session" (in der wir verschiedene Zutaten für ein Viral diskutiert haben).
Wer noch ein paar Tweets nachlesen will oder wissen möchte, was er verpasst hat, der findet diverse Tweets unter dem Twitter-Hashtag #tck13. Eben habe ich gesehen, dass Thomas als einer der ersten Bilder des tweetCamps auf seinem Google+-Profil veröffentlicht hat. Daher seinen diese exemplarisch ebenfalls verlinkt: https://plus.google.com/u/0/109412176813322817236/posts/46sciLbguoR


Insgesamt möchte ich mich ganz herzlich bei @DieSteph und @Chris_Kra für das gelungene tweetCamp bedanken und würde mich über eine Wiederauflage sehr freuen.


Zum Schluss noch ein Vine-Video, das ich mir einfach nicht verkneifen kann und das zeigt, dass es nicht nur mir gefallen hat:

 

Stefan Borchert - 16.06.2013 20:07:22 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

Einen Audi R8 fahren. Per Twitter zum Traumauto.

geschrieben am: 28.03.2012 20:43:13 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Audi R8 Audi R8 Social Media Twitter Kampagne Probefahrt Hashtag Tweet #WantAnR8

Ich hoffe ich enttäusche euch nicht, wenn ich nun schreiben muss, dass ich unter euch leider keinen Audi R8 verlosen kann. Doch möchte ich über eine Twitterkampagne berichten, die der deutsche Autohersteller zur Zeit in Amerika „fährt“.
Audi bietet seinen Fans die Möglichkeit per Microbloggingdienst Twitter an eine Probefahrt mit besagtem Fahrzeug zu kommen. Dazu müssen Interessenten mit dem Hashtag #WantAnR8 ihren Wunsch bekunden und möglichst begründen. Die glücklichen Gewinner, welche Audi überzeugen konnten, dürfen anschließen wählen, ob sie ihre Probefahrt auf einer Rennstrecke oder bei sich in der gewohnten Umgebung durchführen wollen. Ich glaube ich weiß wofür sich ein Großteil der Gewinner entscheiden wird.
Audi initiiert diese Twitterkampagne bereits zum zweiten Mal. Bereits im letzten Jahr gab es eine, vom Ablauf sehr ähnliche Kampagne, des Automobilherstellers. Der große Erfolg veranlasst nun zur Wiederholung der Kampagne und auch dieses Mal herrscht eine rege Beteiligung, wie man bei einer Suche nach besagtem Twitterhashtag schnell feststellt.
Obwohl mich persönlich die meisten Autos relativ kalt lassen muss ich gestehen, dass ich sicherlich an dieser Aktion teilnehmen würde, wenn eine Teilnahme außerhalb der USA ebenfalls möglich wäre. So lange begnüge ich mich mit diesem Blogeintrag und stelle erneut fest, dass Kampagnen nicht immer aufwändig sein müssen, damit sie großen Erfolg haben.

Der Videotitel sagt alles...
Legendary Audi R8 TV Commercial - "Once Upon A Time" #WantAnR8

 

Stefan Borchert - 28.03.2012 20:43:13 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

Twitter launcht Twitter Stories - Und ich will mehr davon!

geschrieben am: 01.11.2011 20:33:43 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Twitter Twitter Stories Geschichten Storytelling Tweet Social Media

Twitter Stories

Was passiert eigentlich alles während dieser Sekunde in diversen sozialen Netzwerken auf der ganzen Welt? Kein Mensch der Welt weiß es, kein Monitoringtool der Welt wird es erfassen können. Oft wird aus diesem Grund nur von der unheimlichen Informationsflut berichtet, die durch Kanäle wie Twitter oder Facebook verteilt werden kann. Die eigentlichen Perlen bleiben jedoch oft im Verborgenen – auch wenn sie im entsprechenden Netzwerk eine gewisse Popularität und eine Viralität erlangen.


Der Microblogginganbieter Twitter stellt nun auf seiner Seite Twitter Stories ehrliche kurze Geschichten von Nutzern vor, die durch einen Tweet Verbreitung gefunden haben und von einem großen Kollektiv gestützt wurden. Dabei handelt es sich nicht um Erfolgsgeschichten von großen bekannten Marken, die durch Twitter 1 Mio. User erreicht haben, sondern viel mehr geht es um Personen. Es geht um Storytelling. Es geht um Menschen.


Twitter Stories


So wird beispielsweise die Rettung eines kleinen Buchladens zu einer Geschichte oder der Hilferuf eines Nutzers nach einer Spenderniere. Twitter verpackt diese kleinen Anekdoten sehr nett und vor Allem sehr liebevoll auf seiner Story-Microsite. Zum Teil kommen eigens produzierte YouTubevideos zur Illustration der Geschichten zum Einsatz – zum Teil schaffen Fotos es den Nutzer abzuholen. Auf jeden Fall wird dem Besucher ein Pool an authentischen Erfolgsgeschichten, Kuriositäten und persönlichen Twittererfahrungen geliefert, was Twitter Stories einzigartig macht und den Leser zum Stöbern und Träumen veranlasst.


Storyseite des geretteten Buchladens:


Twitter Stories


Ich hoffe, dass ich euch nun neugierig machen konnte und ihr einen Blick auf Twitter Stories werft. Meiner Meinung nach lohnt sich ein Blick und wer weiß – evt ergeht es euch wie mir, dass ihr euch fast alle Stories anschaut, da sie euch irgendwie alle auf ihre eigene Art und Weise gefesselt haben.

Stefan Borchert - 01.11.2011 20:33:43 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

Viele Follower auf Twitter generieren

geschrieben am: 16.04.2010 17:54:44 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Twitter Follower Tweets DeutscheMarken

Tweet with me

Aus aktuellem Anlass habe ich mich zu folgendem Blogeintrag entschieden.
In den letzten Monaten bekomme ich immer öfter Emails von Twitterusern, die über das Archiv deutschsprachig twitternder Marken auf mich aufmerksam geworden sind. Eine häufige Frage, die mich in den letzten Monaten oft beleitet hat ist die Frage nach der Steigerung des Einflusses auf der Microbloggingplattform und der Neugewinnung von neuen Followern. Aus diesem Grund möchte ich 5 Tipps kurz zusammenfassen und mit diesen zum Nachdenken anregen.

1)
Biete deinen Followern etwas – Einem Account, der mir einen Mehrwert liefert folge ich gerne!

2)
Die Kommunikation und der Dialog sind wichtig. Antworte auf Direct-Messages und reagiere auf Mentions. So funktioniert Kommunikation!

3)
Nutze deine Onlinepräsenzen in verschiedenen Angeboten um neue Leute auf deinen Account aufmerksam zu machen. Wer deine Beiträge in deinem Blog schätzt wird sicherlich auch gerne dein Follower auf Twitter und sich an deinen Tweets erfreuen.

4)
Wenn du geretweetet wirst ist dies eine Ehre. Dein Inhalt hat große Relevanz für einen deiner Leser! Honoriere ebenfalls gute Tweets mit einem RT und Verweis auf den Autor. Er wird sich freuen und unter Umständen dein Profil besuchen um mehr über dich zu erfahren!

5)
Lass die Finger von „unechten Followern“. Unter „unechten Followern“ verstehe ich Follower, die eigentlich kein Großes Interesse an deinen Inhalten haben. Du kannst Sie durch verschiedene Dienste generieren oder durch Gewinnspiele auf deinen Account aufmerksam machen. Nun jedoch eine Frage an dich: Was bringen dir Follower, die deine Nachrichten sowieso nicht lesen?

Ich hoffe ich konnte ein paar grundlegende Dinge erläutern und somit auch klarstellen, dass ein Twitteraccount mit 100 Followern, die aktiv untereinander kommunizieren, für den Betreiber wertvoller sein kann als ein Account mit 10000 Followern, die größtenteils inaktiv sind oder sich für die gelieferten Inhalte nicht interessieren.

Stefan Borchert - 16.04.2010 17:54:44 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook