Menü

News & Blog gefiltert nach: Suchmaschine

 

Ein Indikator für Medienkompetenz? Wie suchen die Deutschen im Internet?

geschrieben am: 20.08.2013 00:05:27 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Medienkompetanz Google Suchmaschinen Mediennutzung Studie Universität Mainz

Um die Antwort aus der Frage in der Überschrift sofort vorweg zu nehmen: 92% der Deutschen nutzen die Suchmaschine Google als Ausgangspunkt für ihre Internetrecherchen. Doch verstehen diese Nutzer auch, wie die Suchmaschine funktioniert und wie ihre Ergebnisse zu Stande kommen? Dieser Frage ist die Johannes Gutenberg Universität Mainz in einer Studie nachgegangen. Heraus kam, dass sich viele Befragten stark selbstüberschätzen. Vor Allem die Generation der Digital Natives, war sich dem Problembewusstsein, der auf den Nutzer zugeschnittenen Ergebnisse, nicht in diesem Maße bewusst. Ebenfalls als problematisch stelle die Mainzer Universität das Leiten der Menschen durch die automatischen Vervollständigungsvorschläge hervor.


Doch was bedeutet dies konkret? Ich persönlich sehe diese Studie erneut als einen kleinen Weckruf in Richtung Medienkompetenz, die in Deutschland an vielen Stellen viel zu kurz kommt. Viele Menschen haben inzwischen den Schlüssel, also die technischen Kenntnisse erlernt, doch sind nicht immer Herr ihrer Kräfte. Dies betrifft meiner Meinung nach alle Alters- und Bevölkerungsgruppen, da nicht nur Junge oder Alte, Arme oder Reiche mit dem Internet in Kontakt kommen. So sei auch an dieser Stelle angemerkt, dass ein Schulfach "Medienkompetenz" meiner Meinung lediglich ein Grundstein sein kann, da für die professionelle Nutzung des Internets gewisse Kompetenzen und ein entsprechender Blick über den Tellerrand von Nöten ist. Auch die Autoren der Studie weisen als Ihr Fazit darauf hin, dass auch im Bereich der Suchmaschinen verstärkt auf Netzneutralität, Transparenz und Kompetenz geachtet werden sollte, damit ein Bewusstsein der Prozesse bei den Nutzern entstehe.

Stefan Borchert - 20.08.2013 00:05:27 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

Ecosia – Die grüne Suchmaschine

geschrieben am: 19.02.2010 17:59:23 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Suchmaschine Ecosia SEO Umweltschutz Yahoo,

Ecosia

Wir alle wissen, wie es um unseren Planeten Erde steht. Die globale Erderwärmung, zunehmende Abholzung von Regenwäldern und immer mehr Tier und Pflanzenarten auf der „Roten Liste“ lassen allmählich bei großen Teilen der Bevölkerung ein Bewusstsein für Klima- und Artenschutz entstehen. Dieses Umweltbewusstsein erzeugt neue Märkte und bietet somit neue Chancen für gute Ideen.
Ecosia geht nun einen Schritt weiter. In Kooperation mit der Microsoftsuche bing und mit Yahoo! bietet Ecosia nun eine „grüne Suche“ an.
Pro Suchanfrage erwirtschaftet Ecosia 13 Cent einen gewissen Geldbetrag im Centberich, von dem 80% der an den WWF zur Unterstützung eines Regenwaldprojektes gespendet werden. Die übrigen 20% dienen zur Deckung der Kosten (Server usw.). Durch eine Statistik auf der Website können die Suchanfragen, die Einnahmen und Spenden betrachtet werden. Ein Firefox-Plugin für die Suche steht ebenfalls zur Verfügung und meine Tests des Dienstes haben ebenfalls die gleichen bzw. in einer Anfrage sogar bessere Ergebnisse als die der Konkurrenz ergeben. Ein Blick auf Ecosia lohnt sich!


PS: Auch bei der Auswahl der Hoster lässt sich etwas zum Klimaschutz beitragen. Hosteurope, bei denen meine Website liegt, nutzt beispielsweise ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien.


Updated: 20.12.2011: Vielen Dank an den Leser Energieberater Breme

Stefan Borchert - 19.02.2010 17:59:23 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook