Menü

News & Blog gefiltert nach: StudiVZ

 

Nutzungsranking sozialer Netzwerke in Deutschland

geschrieben am: 26.10.2011 00:08:53 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Ranking Social Media Soziale Netzwerke Facebook Twitter XING LinkedIn VZ StudiVZ Jappy Stayfriends Besucherzahlen

Immer wieder werde ich gefragt, welche sozialen Netzwerke in Deutschland relevant sind. In der Regel antworte ich auf diese Frage, dass dies stark von der Zielgruppe abhängig ist, da es ebenfalls sehr viele Nieschennetzwerke neben Facebook, Wer-kennt-Wen, XING, Twitter und Co. gibt.
Heute möchte ich jedoch einen Blick auf die Top 20 der sozialen Netzwerke, gemessen an Ihren Besuchern, werfen, da das Medienportal „Meedia“ aktuelle Zahlen zu diesen meldet. Wie zu erwarten liegt Facebook mit sehr großem Abstand vor der Konkurrenz. Laut den veröffentlichten Zahlen konnte Facebook mit über 37 Mio Unique Visitors die Spitze für sich erobern. Auf Platz zwei folgt „Wer kennt Wen“ mit 5,2 Mio Unique Visitors gefolgt von MySpace (4.8 Mio Un. Visitors). Weitere Vertreter der Top 10 sind XING, Jappy, Stayfriends.de, MeinVZ, SchülerVZ, Twitter und Windows Live.


 Top 20 soziale Netzwerke Deutschland 09/2011
Bildquelle: Meedia.de


Interessant zu beobachten ist, dass nur Facebook und Twitter, als Vertreter der Top 10, Zuwächse verbuchen konnten. Alle anderen Netzwerke haben an Besuchern verloren. Besonders starke Verluste verzeichnen die VZ-Netzwerke. SchülerVZ muss beispielsweise einen Verlust von fünf Millionen Unique Visitors hinnehmen, StudiVZ sogar von 6,3 Millionen Unique Visitors. Dies bedeutet für StudiVZ eine Platzierung hinter dem russischen Netzwerk „Odnoklassniki“ auf dem 12. Platz der Wertung.


Im Bereich der Business-Netzwerke führ XING den deutschen Markt weiter an. Trotz eines Rückgangs von 1,7 Prozent auf circa vier Millionen Unique Visitors im Monat September genießt XING nach wie vor einen derzeit komfortablen Vorsprung zu LinkedIn (1,9 Mio Un. Visitors). LinkedIn konnte jedoch im Vergleich zu XING Zuwächse verbuchen, sodass XING sich auf seinem Vorsprung nicht ausruhen sollte.
Erzeugt wurde das Ranking mit Hilfe von Comscore-Daten. Genauere Infos dazu findet ihr im Quellartikel bei Meedia.

Stefan Borchert - 26.10.2011 00:08:53 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

VZ-Netzwerke kooperieren mit friendticker um Check-Ins zu ermöglichen

geschrieben am: 19.04.2011 12:57:16 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: VZ-Netzwerke friendticker Location-Based-Services StudiVZ meinVZ SchülerVZ Facebook

VZ_u_friendticker

In einer heute herausgegebenen Pressemitteilung teilen das ehemals größte deutsche Social Network und der Berliner Location-Based-Service friendticker mit, dass Nutzer der VZ-Gruppe nun über die iPhone-Applikation sich an Orten mobil einchecken können.
Friendticker liefert, in der laut Pressemitteilung langfristigen Partnerschaft, den VZ-Netzwerken somit die Technik, dass Nutzer ihren Aufenthaltsort mit Freunden teilen können. Die Rabatte und Gutscheine, die friendticker in seinem Service anbietet, sollen in einem Update der Applikation folgen. Ebenso ist eine Anpassung der Android-Applikation geplant.
Die VZ-Netzwerke sind mit dieser Kooperation erneut einen Schritt zu spät. Facebook hat seinen Location-Based-Service „Orte“ mit zugehörigen „Angeboten“ im vergangenen Jahr in Deutschland ausgerollt. Somit wirkt die Kooperation auf den unabhängigen Betrachter wie erneute Schadensbegrenzung. Betrachtet man friendticker, die mit einem in Deutschland stärker werdenden Konkurrenzkampf im Bereich der Location-Based-Services zu kämpfen haben, so bringt die Kooperation zumindest eine (kurze) starke Reichweitensteigerung mit sich.

Stefan Borchert - 19.04.2011 12:57:16 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

Designcheck: StudiVZ und Co im neuen Gewand

geschrieben am: 06.10.2009 17:00:05 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Designcheck StudiVZ

Heute ist das neue Design der VZ-Gruppe auf allen drei Portalen online gegangen. Da die Änderungen abgesehen von den Farbwerten der einzelnen Portale (StudiVZ = knalliges rot, MeinVZ = organe und SchülerVZ = sehr grelles pink [Achtung: Augenschmerzen beim betrachten vorprogrammiert!]) gleich sind werde ich mich mit meiner Analyse auf das mir geläufigste Portal StudiVZ beschränken.
Beim Betreten der Defaultseite des Portals fällt zu aller erst ein Teaserbild auf, welches zufallsgeneriert aus einem Pool von aktuell 3 verschiedenen Bildern geladen wird. Neben dem Bild befindet sich nicht, wie ich anfänglich angenommen hatte, eine Möglichkeit zum Login, sondern der Beginn eines Registrierungsformulars. Der Login und die sonstigen Elemente der Website haben sich funktional nicht grundlegend verändert, sodass von der Positionierung alles beim Alten bleibt.
Designtechnisch hat die Startseite einige Schatten und Farbverläufe übergebügelt bekommen, welche zum Teil sehr gezwungen wirken. - Man muss den Trend des Web2.0s ja schließlich doch irgendwie mitgehen bevor die Konkurrenz (gemeint ist Facebook) mit ihrem luftigen lockeren Gesamtauftritt noch mehr User abwirbt. Dieser gezwungene Eindruck entsteht hauptsächlich dadurch, dass viele Teile der Website nicht angepackt wurden und das Design unfertig wirkt. Ein Beispiel, welches man auf jeder Seite betrachten kann (auch auf der Startseite!) die 1px breite Linie, die den Contentbereich definieren soll, passt absolut nicht mehr zu den überarbeiten Elementen. Die Seite wirkt nun als läge ein dickes Headerkissen und ein dickes Footerkissen auf einer Ebene. Durch diesen Effekt werden Header und Footer stärker betont als es den VZlern lieb sein sollte.
Im eingeloggten Zustand setzt sich dieser Effekt leider fort. Menüs und Inhalte wirken platt, da sie nicht überarbeitet wurden und Kopf- und Fußbereich der Website erhalten erhöhte Aufmerksamkeit…
Abschließend kann man nun sagen, dass das Styleupdate der VZGruppe ziemlich daneben gegangen ist (auch wenn die Kommentare im Blog von Begeisterung bis absolute Ablehnung reichen).
Was meint ihr? Top oder Flop?

Stefan Borchert - 06.10.2009 17:00:05 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook