Menü

News & Blog gefiltert nach: SEO

 

Google Analytics datenschutzkonform nutzen

geschrieben am: 27.05.2012 13:50:37 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Google Datenschutz Google Analytics SEO Tracking Besucher Datenerfassung Webanalyse

googleanalytics

Eines der großen Sorgenkinder der Datenschützer, Google Analytics, lässt sich auch in Deutschland datenschutzkonform einsetzen. Oft wird dies zur Zeit noch nicht angewendet, weshalb ich diesen Blogeintrag schreibe. Wie die datenschutzkonforme Einbindung geht und was zu beachten ist, das soll Inhalt des folgenden Beitrags sein.


Folgende Punkte sind für eine datenschutz konforme Einbindung nötig:
1. Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit Google (§ 11 BDSG – Vertrag)
2. IP-Adressen anonymisieren
3. Widerspruchsmöglichkeit für Betroffene
4. angepasster Datenschutzhinweis
5. Löschen alter/bereits vorhandener Daten


Beginnen wir zu Beginn der Liste und arbeiten die Punkte ab. Den Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung kann bei Google gedownloaded werden. Ein genaues Vorgehen wird auf der ersten Seite des Formulars erklärt.


Das Anonymisieren der IP-Adressen geschieht durch ein Beschneiden der IP-Adresse. Dies bietet Google durch das Einfügen einer Funktion an, die in den klassischen Trackingcode von Goolge Analytics integriert werden muss. Die zu nutzen Google-Funktion heißt „_gat._anonymizeIp();“ und ist unter https://developers.google.com/analytics/devguides/collection/gajs/methods/gaJSApi_gat?hl=de-DE#_gat._anonymizeIp dokumentiert.


Die Möglichkeit zum Widerspruch für das Tracking liefert Google in Form von Browserplugins, die sich Betroffene installieren können. Wenn dies geschieht, werden sie nicht mehr erfasst. Die entsprechenden Browseraddons für Internetexploren, Opera, Firefox, Chrome und Safari stellt Goolge auf dieser Seite zur Verfügung: http://support.google.com/analytics/bin/answer.py?hl=de&answer=1008579&topic=1727146&ctx=topic


Bleiben noch die Anpassung der Datenschutzbestimmungen und das Löschen der bereits vorhandenen Daten. Hier gilt zu beachten, dass aufgezeichnete Daten, die nicht datenschutzkonform sind, rechtswidrig erlangt wurden. Aus diesem ist das Löschen Pflicht des Websitebetreibers.
Ich hoffe ich konnte ein wenig Licht ins Dunkle bringen und aufzeigen, wie sich auch in Deutschland Google Analytics datenschutzkonform nutzen lässt.

Stefan Borchert - 27.05.2012 13:50:37 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

Ecosia – Die grüne Suchmaschine

geschrieben am: 19.02.2010 17:59:23 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Suchmaschine Ecosia SEO Umweltschutz Yahoo,

Ecosia

Wir alle wissen, wie es um unseren Planeten Erde steht. Die globale Erderwärmung, zunehmende Abholzung von Regenwäldern und immer mehr Tier und Pflanzenarten auf der „Roten Liste“ lassen allmählich bei großen Teilen der Bevölkerung ein Bewusstsein für Klima- und Artenschutz entstehen. Dieses Umweltbewusstsein erzeugt neue Märkte und bietet somit neue Chancen für gute Ideen.
Ecosia geht nun einen Schritt weiter. In Kooperation mit der Microsoftsuche bing und mit Yahoo! bietet Ecosia nun eine „grüne Suche“ an.
Pro Suchanfrage erwirtschaftet Ecosia 13 Cent einen gewissen Geldbetrag im Centberich, von dem 80% der an den WWF zur Unterstützung eines Regenwaldprojektes gespendet werden. Die übrigen 20% dienen zur Deckung der Kosten (Server usw.). Durch eine Statistik auf der Website können die Suchanfragen, die Einnahmen und Spenden betrachtet werden. Ein Firefox-Plugin für die Suche steht ebenfalls zur Verfügung und meine Tests des Dienstes haben ebenfalls die gleichen bzw. in einer Anfrage sogar bessere Ergebnisse als die der Konkurrenz ergeben. Ein Blick auf Ecosia lohnt sich!


PS: Auch bei der Auswahl der Hoster lässt sich etwas zum Klimaschutz beitragen. Hosteurope, bei denen meine Website liegt, nutzt beispielsweise ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien.


Updated: 20.12.2011: Vielen Dank an den Leser Energieberater Breme

Stefan Borchert - 19.02.2010 17:59:23 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook