Menü

News & Blog gefiltert nach: Marken

 

Die Vorteile der kleinen Onlineshops gegen die Milliardenriesen

geschrieben am: 23.01.2015 15:45:26 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Onlineshop E-Commerce Website Amazon Touchpoints Brand Experience Markenerlebnis Marke Tools Leidenschaft

Onlineshops sind überall. Marken auch. Nahezu alle Marken sind in der heutigen Zeit im Web zu finden und viele versuchen auch über digitale Kanäle einen Teil ihres Umsatzes abzudecken. Doch welche Gründe hat ein Onlinekunde im Markenshop zu bestellen, wenn er doch eh alles bei Amazon oder einem anderen großen Onlinehändler kaufen kann? Diese haben das Onlineshopping schließlich massentauglich gemacht und bieten durch Zusatzservices den ein oder anderen Vorteil.


Markenerlebnis als Alleinstellung
Im Grunde geht es doch immer, wenn es um das Verkaufen geht, darum, dass man Bedürfnisse beim Kunden weckt und ihm eine Lösung zur Befriedigung dieser Bedürfnisse aufzeigt. Dies ist im stationären Handel genauso wie im Web. Meiner Meinung nach ist das Markenerlebnis der Schlüssel, um sich ein Stück weit von den großen allgegenwärtigen E-Commerce-Riesen zu differenzieren. Ein kleiner gut geplanter Markenshop kann Kunden auf eine andere Art und Weise inspirieren, sich anders in den Fokus der Aufmerksamkeit spielen und andere Services bieten. Dies bedeutet nicht, dass der Shop mit jeglichen erlernten Interaktionsformen des Onlineverhaltens der Nutzer spielen und brechen kann. Sondern viel mehr, dass diese kleine Shops viel stärker die Möglichkeit zur zielgerichteten Kommunikation haben.


Kommunikation?
Im Web stehen wir vor der Herausforderung, dass der Kunde schnelle effiziente Tools hat, mit denen er rechts, links und auf der anderen Seite der Erde nach einer alternativen Lösung seines Problems suchen kann. Also warum sollte der Kunde, der ein tolles Produkt bei Ihnen gesehen hat nicht bei Amazon bestellen, wo er schon ein Nutzerkonto hat?
Eventuell ist es ihre Leidenschaft? Oder ist es ihr hervorragender persönlicher Service, in Form von Live-Chat und Telefonhotline der ihn überzeugt? Oder ist es dir Art und Weise, wie Sie ihm erklären, dass sie sozialverantwortlich Handeln und besonderen Wert auf Qualität legen? Bieten Sie eine Betreuung im After-Sales? Nimmt der Kunde Sie als freundlichen Experten wahr?


Markenerlebnis Jumpster.de
Ein Beispiel: Jumpster präsentiert die eigene Philosophie (in Bezug auf Produkte und Shop) aufmerksamkeitsstark und unverblümt. Screenshot: www.jumpster.de


Wenn man dieses Thema nun weiterspinnt ergeben sich zahlreiche andere USPs, bei denen kleiner Anbieter den Großen die Suppe versalzen können. Diese Ideen beginnen mit Planungstools, ausgefeilter Nutzerbindung, multimedialer Kommunikation und der optimalen Verzahnung von Online- und Offlinegeschäften. Jeder Kundentouchpoint bietet die Möglichkeit der Vernetzung. Strategische Vorarbeit, ein ausgefeiltes Gefühl für die eigene Marke und vor Allem Durchhaltevermögen sind jedoch immer eine wichtige Zutat, denn auch ein Onlineshop führt sich nicht von alleine.


Also liebe kleine Onlineshops: Macht euch eure sympathische individuelle kundennahe Art zum Vorteil!

Stefan Borchert - 23.01.2015 15:45:26 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

Markenpositionierung im Android-Market

geschrieben am: 09.09.2011 09:25:15 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Android Marken Werbung Marketing Mobile Smartphones Android Market

AndroidMarket

Wer mich kennt, der weiß, dass ich seit gut einem Jahr mit einem Samsung Galaxy S durch die Welt reise und seit einiger Zeit Besitzer meines geliebten Motorola Xooms bin. Ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit meinen Geräten – doch darum soll es in diesem Artikel nicht gehen. Vielmehr möchte ich einen Blick auf das Angebot von Markenapplikationen werfen, da sich an dieser Stelle in den letzten Monaten sehr viel entwickelt hat.


Es ist interessant zu beobachten, welche Marken sich derzeit unter welchen Keywords im Android-Market positionieren (oder auch nicht). So suchte ich beispielsweise gestern eine Applikation für Rezepte. Ob von einer Marke gesponsert, eine freie Applikation oder ein Ableger eines der bekannten Internetportal war mir zu diesem Zeitpunkt egal. Ich stolperte dabei unter den Toptreffern neben den erwarteten Rezept-Tipps über die Applikation des Frischhaltefolien-Produzenten Topits (empfehlenswerte Applikation!). Andere Marken sind derzeit noch nicht unten den Suchbegriffen „Rezepte“ oder „Kochbuch“ im Android-Market zu finden. Eigentlich sehr interessant, da ich vor Allem Marken wie Dr. Oetker oder Maggi an vorderster Front erwartet hätte.


Angestiftet durch diese Aktion machte ich mich auf die Suche und wurde teils sehr stark verwundert. Ich dachte mir, dass bei einer Suche nach dem Suchbegriff „Auto“ eine Markenflut auf mich zurollen würde. Doch ich wurde nur von einer einzigen Marke „Autoscout24“ begrüßt. Sowohl die Automarken wie VW, BMW, Mercedes, Ford, Opel, Nissan und wie sie alle heißen betreiben zur Zeit alle keine Android-Applikation oder sind zumindest nicht unter dem Suchbegriff „Auto“ auffindbar. Selbst der Autovermieter Sixt konnte nur über eine Suche nach dem Firmennamen oder nach „Autovermietung“ gefunden werden. Eine Positionierung unter dem Suchbegriff „Auto“ wurde auch hier bisher versäumt.


Auch beim Stichwort „Reise“/„Flug“ gibt es für deutsche Unternehmen großen Nachholbedarf. KLM, Air France, Swiss Air und sogar der Hamburger Flughafen haben bereits reagiert, doch die Deutschen Reiseanbieter und Fluglienen, wie TUI, Lufthansa, Air Berlin usw. sind nicht zu finden. Dabei hat beispielsweise der Reiseanbieter TUI vor kurzem den TUI-Reiseguide vorgestellt (auch für Android) allerdings ist dieser nur über eine konkrete Suche nach TUI zu finden.


Was ich mit diesem Blogeintrag sagen will ist, dass derzeit eine Entwicklung stattfindet. Marken können sich zur Zeit noch relativ einfach im Android-Market unter bestimmten Keywords positionieren (siehe Topits) und auf diesem Weg selbst darstellen. So wie es mir mit der Topits-Applikation gegangen ist, so kann es anderen Nutzern bei anderen Suchvorgängen ergehen. Ein gewisses Potential bietet sich und wenn die Applikation nach der Installation die Erwartungen des Kunden erfüllt oder übertrifft wirkt sich dies umso besser auf die Marke aus. Allerdings scheint es so, als müsste auch an dieser Stelle eine Art SEO betrieben werden, um schnell und unproblematisch gefunden zu werden.


Welche Marken-Applikationen sind auf euren Androidgeräten im Einsatz?


PS: Da ich meine Bachelor-Arbeit in Kooperation mit dem Unternehmen Flamme Möbel geschrieben habe und es um eine mobiles Konzept für diesen ging: Wer ein IKEA unter dem Suchbegriff „Möbel“ erwartet der täuscht sich ebenfalls, obwohl es den Printkatalog ebenfalls als mobile App für Androidgeräte gibt. Ob das reine Portieren des Katalogs sinnvoll ist, ist eine andere Frage.

Stefan Borchert - 09.09.2011 09:25:15 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

Das Archiv deutschsprachig twitternder Marken wird zwei Jahre alt!

geschrieben am: 24.07.2011 13:26:22 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Twitter Archiv deutschsprachiger Marken deutsche Marken Jubiläum Geburtstag Statistik

deutschemarken

Heute vor zwei Jahren entschloss ich mich dazu das Archiv der deutschsprachig twitternden Marken zu gründen. In diesen zwei Jahren hat sich einiges verändert. Es begann alles mit einem normalen Twitteraccount, mit dem ich allen deutschsprachig twitternden Marken folgen wollte, die ich entdecken konnte. Doch schon kurze Zeit später wurde die Lage auf Twitter immer unübeschaubarer und so bastelte ich in einigen nächtlichen Aktionen eine erste Version des Markenarchivs. Zeitgleich schrieb ich einen kleinen Twitterglossar, um Einsteigern die Twitterwelt zu vereinfachen. Doch neben immer weiteren Marken, die sich zum Teil bei mir meldeten um aufgenommen zu werden, wuchs auch der Funktionsumfang des Archivs. Inzwischen stehen neben der Aufzählung der Marken auch Daten zur Accountgründung, der Anzahl der Tweets, Anzahl der Following, Anzahl der Follower und zur Anzahl der Listen zur Verfügung. Ebenso besteht eine wöchentlich aktualisierte Statistik, die die Datenen zu den Accounts als Gesamtstatistik auswertet.


Noch einige interessante Zahlen zum Archiv:

  • Zur Zeit erfasste Marken: 892

  • Die Aktivität der im Archiv vertretenen Marken nimmt seit Beginn stetig zu

  • Im Schnitt twittert ein Markenaccount des Archivs 19 Mal pro Woche

  • Im Schnitt hat jeder Markenaccount 2.587 Tweets seit der Erstellung des Accounts versendet

  • 30 neue Follower gewinnt jede Marke im Schnitt pro Woche hinzu.

  • Dies führt dazu, dass durchschnittlich 3377 Personen einem Markenaccount folgen.

  • Der Twitteraccount von Sport1 (Sport1) ist der älteste im Archiv vertretene Account

  • Der deutsche Twitter-Account (Twitter_de) ist derzeit der Markenaccount mit den meisten Followern. Es folgen Pro7 und die Zeit.

  • Pro7 ( ProSieben) ist gleichzeitig der Account, der den meisten Leuten zurückfolgt. Es folgen Eventim und die WundV.

  • Die meisten Tweets hat Freenet (Freenet_alles) vorzuweisen. Es folgen der Spiegel und der Fokus.

  • Die Zeit (zeitonline) ist am häufigsten in Listen zu finden. Es folgen die Accounts von Twitter und NTV.


  • Die statistischen Werte wurden aus den Werten der letzten zwei Wochen errechnet. Wer weitere Fragen hat, der kann diese gerne in den Kommentaren stellen. Wenn es mir möglich ist diese zu beantworten, werde ich dies gerne tun. In diesem Sinne: Happy Birthday deutschemarken!

    Stefan Borchert - 24.07.2011 13:26:22 Uhr
    Share on:
    Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

    Alles Neu - OK nicht Alles - Aber Vieles...

    geschrieben am: 23.07.2011 14:32:33 Uhr, Typ: News
    Tags zu diesem Artikel: Website Update deutsche Marken Referenzen Bachelor-Arbeit

    websiteupdate

    Wie sicherlich einige von Euch wissen, habe ich gestern meine Bachelor-Arbeit abgegeben. Für alle Interessierten schon vorab kurz der Hinweis: Am 6. August stellt der Mediendesign-Abschlussjahrgang seine Bachelor-Arbeiten im CAP-Cologne öffentlich aus!


    Nun zurück zum eigentlichen Thema: Die Wartezeit auf die Druckereien und meinen DVD-Brenner, habe ich sinnvoll genutzt und meine Website auf den neuesten Stand der Dinge gebracht. Neben einer Feinjustierung des Designs (vor Allem der Startseite und des Archivs deutschsprachig twitternder Marken) hat sich auch am Inhalt einiges getan. Eine Aktualisierung war dringend nötig, da in den vergangenen Wochen doch einiges auf der Strecke geblieben ist. Zusätzlich habe ich meine Bachelor-Arbeit in die Referenzen aufgenommen und eine Microsite zu dieser entwickelt, um euch einen Überblick über diese zu geben.

    Stefan Borchert - 23.07.2011 14:32:33 Uhr
    Share on:
    Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

    Archiv deutschsprachig twitternder Marken wieder aktuell

    geschrieben am: 26.06.2011 10:50:24 Uhr, Typ: News
    Tags zu diesem Artikel: Twitter Archiv deutschsprachiger Marken auf Twitter deutsche Marken

    Einige werden sicherlich bemerkt haben, dass es im Archiv der deutschsprachig twitternden Marken zu Verzögerungen in der Aktualisierung von Followerzahlen, geschriebenen Tweets und Profilaktualisierungen gekommen ist. Dieser Fehler konnte nun behoben werden. Seit dem heutigen nächtlichen Update läuft die Aktualisierung wieder rund, sodass das Archiv sich nun in den nächsten Tagen mit den neuesten Zahlen füllt. Ich bitte diesbezüglich noch um etwas Geduld, da Twitter nur eine begrenzte Anzahl an Zugriffen erlaubt.
    Grund für den Ausfall der Aktualisierungen war, dass Twitter die API-Adressen verändert hat, über die die Daten täglich im Archiv aktualisiert werden.

    Stefan Borchert - 26.06.2011 10:50:24 Uhr
    Share on:
    Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

    Statistik zum Archiv deutschsprachig twitternder Marken.

    geschrieben am: 05.04.2011 16:12:25 Uhr, Typ: News
    Tags zu diesem Artikel: Twitter Unternehmen Ziele Marken Unternehmensziele Markenführung deutscheMarken Archiv Statistik

    Ab sofort gibt es eine öffentliche Statistik zum Archiv der deutschsprachig twitternden Marken. In dieser Statistik werden die Hauptdaten des Archivs (zum Beispiel Anzahl Tweets aller Marken) aufbereitet und in Form von Balkendiagrammen mit den Daten der letzten 10 Wochen verglichen. Neben den Auswertungen der Entwicklungen werden die aktivsten Marken der Kalenderwoche präsentiert, sodass interessierte Nutzer sich diese Accounts etwas genauer anschauen können (Besonders interessant sind große Followersprünge!). Ebenfalls ist das oft gewünschte Feature „Neue Marken im Archiv“ integriert worden.


    Statistik deutschsprachig twitternder Marken Stand: 05.04.2011


    Aktualisiert wird das Archiv wöchentlich in der Nacht von Sonntag auf Montag, sodass sich die publizierten Werte stets auf Kalenderwochen beziehen. Wenn weitere Werte gewünscht sind freue ich mich über Anregungen und werde prüfen, ob sich die Darstellung realisieren lässt.

    Stefan Borchert - 05.04.2011 16:12:25 Uhr
    Share on:
    Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

    Unternehmensziele mit Twitter verfolgen

    geschrieben am: 19.12.2010 20:14:05 Uhr, Typ: Blog
    Tags zu diesem Artikel: Twitter Unternehmen Ziele Marken Unternehmensziele Markenführung deutscheMarken Archiv

    Durch die Führung des Markenarchivs deutschsprachig twitternder Marken bekomme ich täglich Einblicke in verschiedene Nutzungsformen. Jedes Unternehmen verfolgt mit der Nutzung des Microblogginganbieters Twitter ein bestimmtes Ziel. Einige Unternehmen nutzen Twitter zum Support, Andere als Umsatzmotor oder Kundenaquisitionstool und wieder Andere zur Steigerung der Bekanntheit der Marke. Auch die Art und Weise der Nutzung unterscheidet sich dramatisch. Einige Marken kommunizieren einseitig hinaus und gehen dabei nicht auf Anfragen und Reaktionen der Nutzer ein. Es entsteht keine wirkliche Kommunikation, die sich auf Dialoge stützt. Der Großteil der Marken versucht Twitter jedoch in Form einer Zwei-Weg-Kommunikation zu nutzen.
    Die verschiedenen Herangehensweisen und Absichten sind für den Erfolg sehr wichtig. Ein Unternehmen sollte vor Beginn der Twitternutzung diese Ziele und Verhaltensweisen sehr genau definieren, da auch in der Kommunikation per Twitter eine Strategie (wie auch bei Gehversuchen in anderen sozialen Medien) von Nöten ist.


    Kundendienst/Support per Twitter
    Der Kundendienst bzw. der Support ist das klassische Beispiel für Zwei-Weg-Kommunikation auf Twitter. Viele Nutzer erwarten diese Form bereits, wenn sie einer Marke folgen. Doch auch aus Sicht der Marke hat diese (zugegebenermaßen mit etwas Administrationsaufwand verbundene) Nutzung Vorteile. Durch den direkten Kundenkontakt kann auf einfache Art und Weise Feedback zu Produkten, Dienstleistungen und Services eingeholt werden. Und machen wir uns nichts vor – wenn ein Nutzer über eine Marke sprechen will, dann macht er das (egal ob sie auf Twitter aktiv sind oder nicht – wenn sie jedoch aktiv sind können sie reagieren! In den seltensten Fällen wird dies negativ aufgefasst werden, egal ob sie ihm Hilfe anbieten oder sich brav für einen besonders netten Kommentar über ihr Produkt bedanken).
    deutschetelekom_on_twitter


    Twitter zur Generierung von Umsatz
    Kann man mit Twitter Geld verdienen? Sicher geht das! Der Computerhersteller Dell ist prominentestes Beispiel und wird in sehr vielen Bestpractises analysiert und genannt. Doch auch sehr viele kleine Unternehmen können durch Twitter eine breitere Öffentlichkeit erlangen und durch gezielte Aktionen größere Umsätze generieren. Nicht um sonst nutzen sehr viele Start-Ups Twitter um über neue Produkte, Innovationen und Sonderangebote zu informieren. Doch auch an dieser Stelle ist eine gezielte Strategie von Nöten, damit man sein Ziel erreicht. Hilfreich können bei dieser Strategie besondere Angebote, die nur über Twitter erhältlich sind, sein.
    mymuesli_on_twitter


    Steigerung der Markenbekanntheit
    Die Markenbekanntheit steigt, sobald den Followern ein Mehrwert geboten wird. Dies geschieht meistens in dem Moment, wo Marken mit ihren Konsumentenkommunizieren und interagieren. Je mehr sich eine Marke engagiert und bei Twitter einbringt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine persönliche Bindung entsteht und die Marke nicht mehr als Marke sondern als Freund wahrgenommen wird. Wenn diese Bindung gesteigert wird, kann sich die Marke sogar als Meinungsführer etablieren und neue Trends setzen. Die treue Gefolgschaft wirkt hierbei als Multiplikator der Nachricht und wird sie weiterverbreiten.
    amarula_on_twitter


    Fazit
    Was kann nun als Learning aus diesen Beobachtungen gezogen werden?
    1. Es wird immer über sie gesprochen werden - egal ob es wünschen oder nicht - egal ob sie an den Diskussionen teilnehmen oder nicht.
    2. Sie können wertvolles Feedback von Ihren Kunden erhalten und diesen bei Problemen auf sympathische Art und Weise direkt helfen.
    3. Auf gleichem Weg lässt sich Umsatz generieren - wenn sie dazu bereit sind.
    4. Die Markenbekanntheit wird sich auf jeden Fall steigern. Dies kann sich im Prinzip nicht negativ auf sie auswirken, wenn sie ihre Follower ernst nehmen. Mit etwas größerem Einsatz eröffnet sich unter Umständen sogar die Möglichkeit, dass sie mit ihrer Marke zu einem Meinungsführer aufsteigen und neue Trends setzen können.

    Stefan Borchert - 19.12.2010 20:14:05 Uhr
    Share on:
    Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

    Neue Funktionen im Archiv deutschsprachig twitternder Marken

    geschrieben am: 18.12.2010 21:27:33 Uhr, Typ: News
    Tags zu diesem Artikel: @deutscheMarken Twitter Marken Archiv

    Heute Nachmittag wurden neue Informationen zu allen bestehenden Marken des Archivs veröffentlicht. Ab sofort können die Accountgründungsdaten eingesehen werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit eine Listenansicht, die sortiert nach den Gründungsdaten ist, aufzurufen. Diese Daten sind besonders für Marken, die noch nicht auf Twitter aktiv sind sehr interessant, um zu sehen, welchen Rückstand sie zu ihren direkten Konkurrenten haben und geben Marketingverantwortlichen die Möglichkeit eine anfänglich geringere Reichweite plausibel zu erklären.

    Stefan Borchert - 18.12.2010 21:27:33 Uhr
    Share on:
    Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

    Jetzt auch mit eigener Facebook-Seite: @deutschemarken

    geschrieben am: 15.11.2010 07:27:31 Uhr, Typ: News
    Tags zu diesem Artikel: @deutscheMarken Facebook Twitter

    DeutscheMarken

    Die Überschrift sagt eigentlich schon alles aus. Am Wochenende wurde die Facebook-Seite für das @deutschemarken-Archiv fertiggestellt. Dies bedeutet für euch, dass Ihr ab sofort alle Tweets auch bequem über Facebook verfolgen könnt und somit noch näher an der größten Sammlung deutschsprachiger Marken seid.
    Mit diesem Schritt komme ich einigen Emailzuschriften nach, die mich gebeten hatten, den Nachrichtenstream, der normalerweise unter @deutschemarken erreichbar ist, auch in Facebook zu portieren und dort zur Verfügung zu stellen.
    Ich hoffe es gefällt und wünsche viel Spaß damit!

    Stefan Borchert - 15.11.2010 07:27:31 Uhr
    Share on:
    Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

    Uff das Jahr ist schnell vergangen – 1 Jahr @deutscheMarken

    geschrieben am: 24.07.2010 10:14:23 Uhr, Typ: Blog
    Tags zu diesem Artikel: Twitter Marken @deutscheMarken

    DeutscheMarken BDay

    Vor einem Jahr habe ich beschlossen die Sammlung deutschsprachig twitternder Marken und Unternehmen zu gründen. Die Idee entstand aus einer Recherche heraus, da ich mich für eine Kundenpräsentation über andere Unternehmen informieren musste und keine brauchbaren Informationen oder Übersichten finden konnte.
    1 Jahr später kann ich nun auf das größte Archiv deutschsprachig twitternder Marken blicken und ein erstes Resümee ziehen. Ich denke, dass sich die Arbeit gelohnt hat und vielen Menschen ihre Recherchearbeit erleichtert hat. Ich bin stolz, dass sich inzwischen 637 Marken gefunden haben (wobei viele dieser Marken nur mit einem Account gelistet sind – obwohl sie zahlreiche betreiben) und das Archiv sogar in der Wikipedia verlinkt wurde.
    Ich möchte mich an dieser Stelle für die zahlreichen netten Kontakte mit anderen Nutzern, die mir Marken empfohlen haben oder einfach mit mir diskutieren wollten, danken.
    In diesem Sinne: Happy Birthday @deutscheMarken

    PS: Ich will mich auf dem Erfolg nicht ausruhen und freue mich natürlich über weitere Hinweise, die zu fehlenden Marken führen!

    Stefan Borchert - 24.07.2010 10:14:23 Uhr
    Share on:
    Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

    Viele Follower auf Twitter generieren

    geschrieben am: 16.04.2010 17:54:44 Uhr, Typ: Blog
    Tags zu diesem Artikel: Twitter Follower Tweets DeutscheMarken

    Tweet with me

    Aus aktuellem Anlass habe ich mich zu folgendem Blogeintrag entschieden.
    In den letzten Monaten bekomme ich immer öfter Emails von Twitterusern, die über das Archiv deutschsprachig twitternder Marken auf mich aufmerksam geworden sind. Eine häufige Frage, die mich in den letzten Monaten oft beleitet hat ist die Frage nach der Steigerung des Einflusses auf der Microbloggingplattform und der Neugewinnung von neuen Followern. Aus diesem Grund möchte ich 5 Tipps kurz zusammenfassen und mit diesen zum Nachdenken anregen.

    1)
    Biete deinen Followern etwas – Einem Account, der mir einen Mehrwert liefert folge ich gerne!

    2)
    Die Kommunikation und der Dialog sind wichtig. Antworte auf Direct-Messages und reagiere auf Mentions. So funktioniert Kommunikation!

    3)
    Nutze deine Onlinepräsenzen in verschiedenen Angeboten um neue Leute auf deinen Account aufmerksam zu machen. Wer deine Beiträge in deinem Blog schätzt wird sicherlich auch gerne dein Follower auf Twitter und sich an deinen Tweets erfreuen.

    4)
    Wenn du geretweetet wirst ist dies eine Ehre. Dein Inhalt hat große Relevanz für einen deiner Leser! Honoriere ebenfalls gute Tweets mit einem RT und Verweis auf den Autor. Er wird sich freuen und unter Umständen dein Profil besuchen um mehr über dich zu erfahren!

    5)
    Lass die Finger von „unechten Followern“. Unter „unechten Followern“ verstehe ich Follower, die eigentlich kein Großes Interesse an deinen Inhalten haben. Du kannst Sie durch verschiedene Dienste generieren oder durch Gewinnspiele auf deinen Account aufmerksam machen. Nun jedoch eine Frage an dich: Was bringen dir Follower, die deine Nachrichten sowieso nicht lesen?

    Ich hoffe ich konnte ein paar grundlegende Dinge erläutern und somit auch klarstellen, dass ein Twitteraccount mit 100 Followern, die aktiv untereinander kommunizieren, für den Betreiber wertvoller sein kann als ein Account mit 10000 Followern, die größtenteils inaktiv sind oder sich für die gelieferten Inhalte nicht interessieren.

    Stefan Borchert - 16.04.2010 17:54:44 Uhr
    Share on:
    Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

    Neue Optionen im Archiv deutschsprachiger Marken auf Twitter

    geschrieben am: 10.03.2010 18:57:32 Uhr, Typ: News
    Tags zu diesem Artikel: Twitter deutsche Marken Archiv Websiteupdate

    Deutsche Marken

    Ich habe heute ein Update für das größte Archiv deutschsprachiger Marken gefahren, sodass nun Sortierungsmöglichkeiten für die entsprechenden Twitter-Accounts vorliegen. Die Nutzung und Suche der verschiedenen Marken wird durch diese Optionen vereinfacht. Des Weiteren ist es leichter verschiedene Marken zu vergleichen.
    Weitere Erweiterungen sind geplant – über weitere Ideen bin ich euch natürlich nach wie vor dankbar!

    Stefan Borchert - 10.03.2010 18:57:32 Uhr
    Share on:
    Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

    Websiteupdate: Archiv deutschsprachig twitternder Marken

    geschrieben am: 22.12.2009 16:38:08 Uhr, Typ: News
    Tags zu diesem Artikel: Twitter deutsche Marken Archiv Websiteupdate

    Nachdem in meiner Sitebar dauerhaft ein Verweis auf das Archiv eingebunden wurde habe ich mich nun einem Look für das Archiv angenommen. Durch diesen sind nun mehr Informationen über den jeweiligen Account ersichtlich und lassen es zu, dass man sich zuerst über das Profil der Marke informieren kann – auch ohne dieses zu besuchen. Des Weiteren bietet die Übersicht mehr Übersichtlichkeit und eine verbesserte Vergleichbarkeit.
    Noch schnell ein paar Informationen zum aktuellen Stand des Archivs: Es sind aktuell 357 deutschsprachig twitternde Marken eingetragen (größtes Archiv deutschsprachiger Marken auf Twitter!!! Ich bin stolz!). Auf Twitter sind diese mit Hilfe von Twitter-Lists nach Branchen grob vorsortiert. In meinem Archiv (hier auf der Website) sind sie entsprechend ihrer Twitter-Profilnamen alphabethisch geordnet.
    Am Besten ihr schaut einfach selber mal vorbei und twittert es fleißig weiter, damit noch mehr User darauf aufmerksam werden und das Archiv wächst…

    Stefan Borchert - 22.12.2009 16:38:08 Uhr
    Share on:
    Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

    Websiteupdate

    geschrieben am: 09.12.2009 21:39:09 Uhr, Typ: News
    Tags zu diesem Artikel: Websiteüberarbeitung Twitter DeutscheMarken

    Es ist euch sicherlich aufgefallen, dass in der linken Leiste unter den Social-Media-Icons seit heute eine Box mit dem Hinweis auf mein Markenarchiv ist. Der Störer soll noch etwas mehr Aufmerksamkeit auf die Sammlung lenken, die inzwischen schon über 330 verschiedene deutschsprachig twitternde Marken umfasst und ständig weiter wächst.
    Nachdem ich nun die Störer eingebaut habe ist der nächste Step auch nicht mehr fern. Dieser wird die Überarbeitung der Liste sein. Diese notwendige Überarbeitung wird in den nächsten Tagen kommen, sofern ich nicht im vorweihnachtlichen Stress – bestehend aus Projektabgaben in der Uni und dem üblichen Vorweihnachtsbesorgungen – untergehe.

    Stefan Borchert - 09.12.2009 21:39:09 Uhr
    Share on:
    Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

    175 Marken...

    geschrieben am: 06.10.2009 13:28:38 Uhr, Typ: Blog
    Tags zu diesem Artikel: deutsche Marken Twitter Service

    Ich bin stolz! Vor circa 2,5 Monaten (genauer am 24.7.09) erblickte @deutschemarken das Licht der Welt. In dieser kurzen Zeit hat sich viel verändert. Heute ist ein besonderer Tag, da ich soeben die 175. Marke meinem Markenarchiv deutschsprachiger Marken auf Twitter hinzugefügt habe. Somit kann ich stolz sagen, dass die anfänglichen Zweifel, ob es ausreichend deutsche Marken auf Twitter gibt, inzwischen schon Schnee von gestern sind. 175 verschiedene deutschsprachige Marken - das bedeutet, dass ihr das größte Archiv deutschsprachiger Markenaccounts auf Twitter vorliegen habt.
    Ich möchte mich bei euch für euer Interesse bedanken und hoffe, dass ihr auch weiterhin Empfehlungen mit neuen Marken an mich sendet…
    In diesem Sinne bin ich jetzt einfach mal gespannt bis die nächsten großen Hürden fallen.

    Stefan Borchert - 06.10.2009 13:28:38 Uhr
    Share on:
    Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

    Ich bin in der Wikipedia mit @DeutscheMarken

    geschrieben am: 22.09.2009 19:30:02 Uhr, Typ: Blog
    Tags zu diesem Artikel: Wikipedia deutsche Marken Twitter Service

    Wikipedia

    Kaum zu glauben aber Wirklichkeit! Mit diesem Erfolg hätte ich wirklich nicht gerechnet.
    Bei meinen Recherchen vor einigen Wochen nach deutschsprachigen Marken auf Twitter war ich mit den gelieferten Ergebnissen nicht wirklich zufrieden. Da ich mir dachte, dass es sicherlich noch einige andere Nutzer da draußen in der Welt von Twitter gibt, die Interesse an deutsprachigen Marken auf Twitter haben, habe ich einen entsprechenden Account angelegt und begonnen alle Markenaccounts zu sammeln, die ich finden konnte. Bis heute sind es immerhin schon 139 Stück. Je mehr Accounts zusammenkamen, desto unübersichtlicher wurde die Verwaltung und die Darstellung per Twitter. Aus diesem Grund habe ich hier auf meiner Website die Marken ausgelesen und stelle sie euch im Servicebreich zur Verfügung.
    Mit diesem Service bin ich nun auch in den Weblinks des Wikipediaeintrags zum Thema Twitter zu finden. Wortwörtlich heißt es dort: „Größtes Verzeichnis deutschsprachiger Marken auf Twitter“. Eine entsprechende Verlinkung liegt selbstverständlich auch vor!
    Ich muss schon zugeben, dass ich mächtig stolz bin, dass ich in der Wikipedia stehe! Wenn das kein weiterer Anreiz ist noch mehr Marken in meiner Sammlung zu vereinen. Ich bin stets über Hinweise zu neuen deutschsprachigen Marken auf Twitter dankbar.

    Stefan Borchert - 22.09.2009 19:30:02 Uhr
    Share on:
    Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook