Menü

News & Blog

 

Rette deine Freiheit

geschrieben am: 15.09.2009 10:15:31 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Internet

RetteDeineFreiheit

Nachdem Alexander Lehmann vor einigen Monaten mit dem Video "DuBistTerrorist.de" für Aufmerksamkeit gesorgt hat, hat er nun "RetteDeineFreiheit.de" kurz vor der Bundestagswahl 2009 ins Rennen geschickt um weitere Aufmerksamkeit auf das Verhalten der Parteien - besonders der CDU - im Bezug auf die Internetsperren zu lenken.
Er will nach eigenen Angaben auf die nicht nachvollziehbare Politik aufmerksam machen und den Wähler daran erinnern, dass trotz der erfolgreichsten Online-Petition ein Gesetz verabschiedet wurde.
Der Clip ist erneut wie "DuBistTerrorist.de" aus Sicht eines Designers super produziert und spiegelt das Verhalten der Politik in einer sarkastischen Art und Weise wieder und regt definitiv zum Nachdenken an!

Stefan Borchert - 15.09.2009 10:15:31 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

 

 

Monopolycitystreets - ich gebe auf!

geschrieben am: 11.09.2009 11:06:51 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Monopolycitystreets Werbung

MonopolyCitystreets

Seit einigen Tagen ist MonopolyCitystreets im Netz. Auf Grund des großen Besucheransturms habe ich diesen Blogeintrag schon mehrfach verschoben - in der Hoffnung euch etwas positives über das Browsergame mit der Monopoly-Idee auf einer Googelmap erzählen zu können. Doch heute gebe ich auf. Ich bin in den vergangenen Tagen nicht über den Lade-Screen hinausgekommen, da die Server restlos überlastet und dem Ansturm nicht gewachsen sind.
Die Spielidee hinter MonopolyCitystreets ist, dass alle real existierenden Straßen der Welt gekauft und verkauft werden können und die Spieler wie beim bekannten Brettspiel durch entsprechend viele Straße mehr Einfluss gewinnen können. Im Onlinespiel geht es darum die eigene Wohngegend aufzuwerten und andere Gegenden abzuwerten, sodass die eigenen Straßen mehr Miete erzielen als die umliegenden.
Fazit: Es hört sich nach einem spannenden interessanten Browsergame an - was leider an einem zu schwachen Server scheitert :( Ich werde in den nächsten Tagen die Seite erneut aufsuchen und hoffe, dass ich dann in die Welt der virtuellen Immobilien einsteigen kann.
UPDATE 12.09.2009 18.30 Uhr: Es klappt nun! Sieht so aus als hätten die Jungs etwas an den Servern gedreht ;) - Also mal lostesten!

Stefan Borchert - 11.09.2009 11:06:51 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

 

 

Styleupdate

geschrieben am: 11.09.2009 10:54:50 Uhr, Typ: News
Tags zu diesem Artikel:

Wie ihr sicherlich bemerkt habt, sieht der Blog nun ein wenig anders aus. Die Links werden untereinander präsentiert und die Kommentare werden etwas hervorgehoben. Durch diesen Schritt hoffe ich, dass in Zukunft mehr Kommentare geschrieben werden, da sie etwas präsenter sind.
Außerdem habe ich im Zuge der Optimierung eine Möglichkeit geschaffen Bilder in die Blog/News einzubinden.

Stefan Borchert - 11.09.2009 10:54:50 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

 

 

IKEA Heights – Neues IKEA-Viral aufgetaucht

geschrieben am: 03.09.2009 13:12:44 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Werbung Viral

Pünktlich zum Erscheinen des neuen IKEA-Katalogs ist eine virale Kampagne des schwedischen Möbelherstellers in englischer Sprache aufgetaucht.
Bei dieser neuen Kampagne wurden mindestens vier Episoden der Comedyserie IKEA Heights in einem IKEA während des laufenden Betriebs gefilmt. Die Protagonisten wohnen, arbeiten und leben im IKEA, sodass die Möbel des Konzerns indirekt zur Szenerie des Films werden. Zufällig durch das Bild laufende Personen lassen die Episoden interessant erscheinen und runden das produzierte Material ab.
Auch mit dieser Kampagne zeigt IKEA viel Fingerspitzengefühl für Medien und ihre Wirkungsweise. Die Episoden sind einfach aber stimmungsvoll und interessant produziert und wecken das Interesse des Zuschauers. Die Werbebotschaft steht stark im Hintergrund. Somit wird IKEA seinem Ruf für besondere Marketingaktionen gerecht, nachdem bereits die deutsche Kampagne zum vergangenen „neuen IKEA-Katalog“ mit dem Titel „warten bis September“ ein großer Erfolg war und zuvor in Amerika Marc Malkoff für einige Tage in ein Möbelhaus eingezogen war.

Stefan Borchert - 03.09.2009 13:12:44 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

 

 

Mit dem IE 8 Hunger bekämpfen

geschrieben am: 02.09.2009 07:15:49 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel:

Nach meinem Beitrag am 28.8.2009 um euch zu einem Wechsel vom IE 6 zum IE 8 zu bewegen, bin ich auf eine einmalige Aktion der Firma Microsoft gestoßen. Es sieht so aus, als wären die Herausgeber des Internetexplorers ebenfalls über die weite Verbreitung des IE 6 geschockt und wollen aus diesem Grund die Menschen zu einem Update bewegen. Dies geschieht im Rahmen der „Browse for the Better“-Kampagne.
Microsoft spendet pro Download des Internet Explorers 8 acht Mahlzeiten an das "Feeding America"-Netzwerk, die Amerikaner mit geringen Mitteln unterstützt. Ich denke hiermit haben wir einen weiteren Grund für ein Update!

Stefan Borchert - 02.09.2009 07:15:49 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

 

 

Service: Deutschsprachige Marken auf Twitter wieder da!

geschrieben am: 30.08.2009 21:50:49 Uhr, Typ: News
Tags zu diesem Artikel:

Nachdem die Markensammlung der deutschsprachigen Twitteraccounts die 100erter Grenze überschritten hatte, musste ich feststellen, dass Twitter per XML-Output nur jeweils 100 Twitteraccounts mit den kompletten Datensätzen ausspucken kann. Aus diesem Grund und aus Performancegründen war ich dazu gezwungen die Serviceseite vorerst offline zu nehmen und zu überarbeiten. Dies ist nun geschehen. Die Twitteraccounts werden in meiner Datenbank zwischengespeichert und in regelmäßigen Abständen geupdatet (spätestens jedoch wöchentlich), sodass ich die Liste stets mit aktuellen Informationen von Twitter versorgen kann.
Die Zwischenspeicherung in meiner Datenbank bringt ebenfalls den Vorteil, dass ich nun die Daten besser filtern und entsprechend für euch aufbereiten kann.

Stefan Borchert - 30.08.2009 21:50:49 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

 

 

Ein Aufruf an alle IE6-Nutzer

geschrieben am: 28.08.2009 10:24:23 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel:

Liebe Internet Explorer 6 Nutzer…
Als ich heute Morgen meine Websitestatistik aufgerufen habe, stellte ich fest, dass die meisten Nutzer meiner Website den Internetexplorer 6 verwenden. Auch wenn der aktuelle Firefox dem IE6 ziemlich nah im Nacken sitzt.
Dabei stellte ich mir die Frage, weshalb so viele Nutzer am stark veralteten (immerhin 8 Jahre alten) IE6 festhalten. Die hohen Nutzerzahlen des IE6 haben Microsoft vor wenigen Tagen dazu bewegt den Support des IE 6 bis zum Supportende von Windows XP aufrecht zu erhalten. Dabei bietet Microsoft inzwischen schon die 2. Nachfolgeversion, den Internetexplorer 8, an und es gibt diverse Alternativen, von Firefox über Opera und Safari bis hin zu kleineren unbekannteren Browsern. Diese haben dem Internetexplorer 6 einiges voraus. Betrachtet man Geschwindigkeits- oder Sicherheitstests so schneiden sie besser ab. Wenn dies alle Gründe wären, warum man den IE6 nicht weiter nutzen sollte, so würde ich jedem zustimmen, der sagt „Es bleibt doch mir überlassen, welche Sicherheit und Geschwindigkeit ich im Internet an den Tag legen will“. Die Kehrseite der Medallie ist, dass Webentwickler unter der weiten Verbreitung des IE6 nach wie vor leiden. Oft müssen die Websites entsprechend optimiert werden, da keine Unterstützung des W3C-Standards angeboten wird. Der Ärger der Entwickler geht zum Teil schon so weit, dass Plugins für Websites, Blogs und CMS-Systeme geschrieben werden, die den Nutzer vom Content der Seite aussperren, da diese den Internetexplorer 6 nutzt. Dieser Boykott ist meiner Meinung nach auch nicht der richtige Weg (ich habe brav für euch optimiert ;) ), doch sollten alle Nutzer des IE6 sich überlegen, ob sie zu Lasten Ihrer Sicherheit und Geschwindigkeit und zu Lasten aller Webdesigner sich nicht doch den gewagten Schritt des Updates zutrauen wollen, sodass wir die Internetwelt allmählich aufräumen können.

Stefan Borchert - 28.08.2009 10:24:23 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

 

 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51