Menü

News & Blog

 

Vom Empfehlen von Artikeln in Diaspora

geschrieben am: 15.06.2011 10:51:10 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Diaspora Social Media

Das Teilen von Informationen, besonders von Internetlinks, ist inzwischen zum Kerngeschäft von sozialen Netzwerken geworden. Jeder empfiehlt anderen Nutzern gerne lesenswerte Inhalte.
Gestern fragte ich in meinem Diaspora-Profil, wie es um eine Sharing-Funktion mit dem Diaspora-Netzwerk aussieht. Diese Sharing-Funktion sollte meiner Meinung nach wie ein Tweet-Button oder über die Weitergabe des Textes und der URL per Link (wie die Share-Buttons unter diesem Artikel, da ich diese sympathischer finde, als die Spionage-Gefällt-Mir Buttons) funktionieren.


Nachdem ich, Dank des Ausräumens eines Denkfehlers, eine Share-Funktion für joindiaspora.com entwickelt und getestet habe, merkte Marc an, dass diese jedoch nur auf diesem POD - also auf joindiaspora.com - nutzbar ist. Dies bedeutet, dass Leute mit einer eigenen Diaspora-Installation (ein anderer POD) oder auf einem anderen Diaspora-Server (ebenfalls ein andere POD), diese Sharing-Funktion wahrscheinlich nicht nutzen können. Evt kann jemand auf einem anderen POD als joindiaspora.com dies Mal testen.


Diaspora Share


Lange Rede kurzer Sinn: Ich freue mich, wenn mir jemand mit dieser Problematik weiterhelfen kann, sofern es hier bereits eine Lösung gibt. Wenn es für diese Problematik noch keine Lösung gibt sehe ich dies als eine der größten Schwachpunkte des derzeitigen Diaspora-Systems.


Wer mich zu seinen Kontakten hinzufügen will: stefanborchert@joindiaspora.com.


------
Für Alle die Interesse am Code des Sharing-Links haben:
Schaut euch diesen Quelltext mal kurz an. Wie ihr seht, wird die URL und der Titel entsprechend in den eigentlichen Link integriert, sodass der fertige Link am beim Klicken ein Diaspora-Fenster öffnet und die URL und den Titel übernimmt. Testen könnt ihr den Button natürlich ebenfalls unter dem genannten Link.

Stefan Borchert - 15.06.2011 10:51:10 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

 

 

Angry Birds live in Barcelona

geschrieben am: 11.06.2011 20:10:15 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Angry Birds T-Mobile Promotion Saatchi & Saatchi viral

An dem beliebten Smartphone-Spiel Angry Birds aus dem Hause Rovio kommen wohl nur sehr wenige Nutzer vorbei. Schließlich handelt es sich bei Angry Birds um eines der erfolgreichsten mobilen Spiele der Welt. Die immer wieder neuen Versionen des Spiels begeistern viele Menschen aus verschiedensten Altersgruppen.
Ein T-Mobile-Team hat nun in Barcelona im Rahmen einer Promotion ein „Live Angry Birds“ veranstaltet. Dabei fliegen über ein Handy gesteuert die beliebten Vögel auf eine aufgebaute Szenerie. Die Agentur Saatchi & Saatchi hat von diesem Event einen Clip produziert, der sich nun wahrscheinlich möglichst viral verbreiten soll. Eine schöne Idee, doch seht am Besten selbst:

 

Stefan Borchert - 11.06.2011 20:10:15 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

 

 

Mobile Kampagne: McDonalds Pick n Play

geschrieben am: 07.06.2011 14:43:01 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: mobile Kampagne Crossmedial Smartphone McDonalds

Es muss nicht immer eine aufwändige Applikation sein, um eine Marke mobil zu bewerben. McDonalds Schweden hat dazu an einem beliebten Platz, mit Filialen in der Nähe, einen großen Screen installiert. Durch eine Call-To-Action wurden die Besucher des öffentlichen Orts zu einem Spiel – mit Hilfe ihres Handys - aufgefordert. Zur Bedienung des Screens benötigt es lediglich ein Mobiltelefon mit Internetzugang und GPS-Ortung. Alle anderen Besucher des Platzes werden Zeugen des Spiels und die Gewinner werden mit McDonalds-Gutscheinen belohnt.
So einfach das Konzept der Kampagne ist, so interessant ist diese mobile Kampagne. Und es zeigt sich: Die Idee ist das wichtigste an einer erfolgreichen Kampagne.

 

Stefan Borchert - 07.06.2011 14:43:01 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

 

 

Liken ist out - +1 ist in! Der +1-Button ist da!

geschrieben am: 02.06.2011 09:54:32 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Google +1 Facebook Social Media

plus1-Button

So nun ist es so weit! Gestern Abend bekam ich eine Email von Google (keine Angst ich hatte mich im Benachrichtigungsnewsletter von Google registriert). „Googles +1 Button“ ist online und jeder ist angehalten, ähnlich wie bei Facebook „Likes“, seine „+1“ zu verteilen und auf diesem Weg sein Interesse an etwas zu bekunden, bzw. den Autor mit einem Klick auf die Schaltfläche zu belohnen.
Nur eine weitere Schaltfläche?
Auf den ersten Blick stellt der „+1“ nur eine weitere Schaltfläche für den Nutzer dar. Aus Sicht des Suchmaschinenbetreibers Google stellt die Einführung des „+1“ einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur sozialen Suche dar. Eine soziale Suche bedeutet, dass persönliche Erfahrungen von Menschen in den Suchmaschinenergebnissen mit einfließen. Derzeit hat Facebook im Hinblick auf persönliche Erfahrungen von Menschen die Nase vorne (unter anderem durch den Like-Button), schafft es jedoch nicht Menschen für Suchanfragen auf das Portal zu ziehen. Google hingegen hat die Kundschaft für Suchanfragen - derzeit jedoch nur vergleichsweise wenige persönliche Daten, die die Suchmaschinenergebnisse menschlicher gestalten. Wie wir sehen ist die Einführung des „+1“ mehr als nur ein Button, sondern viel mehr eine weitere offene Kampfansage an Facebook und seine Dominanz als soziales Netzwerk.


Wie funktioniert das Ganze?
Die Funktionalität des „+1“ ist wie die des Facebook Like-Buttons. Man klickt auf den Button und der Link wird im eigenen Google-Profil als +1 gespeichert. Dies finde ich ist im Übrigen sehr viel angenehmer als bei Facebook gelöst, sodass meiner Meinung hier die Möglichkeit besteht auf diese Art und Weise sich Lesezeichen zu setzen.


+1 Button


+1 Button im Google-Profil


So nun bleibt eigentlich nicht mehr viel zu sagen… Außer, dass ihr den Button im Archiv der deutschsprachig twitternden Marken testen könnt. Ich freue mich auf Rückmeldungen von euch zum Thema.

Stefan Borchert - 02.06.2011 09:54:32 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

 

 

Twitter stellt den Follow-Button vor

geschrieben am: 01.06.2011 13:01:09 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Twitter Follow-Button Social Media

twitterlogo

Es gibt einen neuen Button – dieses Mal stellt der Microblogginganbieter Twitter einen neuen Button vor, den ihr in eure Website integrieren könnt bzw. sollt. Es handelt sich um einen Follow-Button, mit ihm ihr ab sofort schneller verlinkten Account folgen können sollt.
Funktionieren tut das Ganze folgendermaßen: Durch einen Klick auf den Follow-Button öffnet sich ein Fenster. Es zeigt den hinterlegten Twitteraccount und gibt die Möglichkeit zum Folgen (siehe Screenshots).


Followbutton


Followbutton


Die Funktion ist wie bereits gesagt ab sofort verfügbar und wurde mit einer Vielzahl von Partnern, darunter die Accounts von Justin Bieber, Britney Spears, Fox News, MTV, The Washington Post und Yahoo! Local, gelauncht. Wie ein solcher Follow-Button erstellt wird erklärt Twitter hier


Meine persönliche Meinung zu diesem Button: Wozu das Ganze? Man kann/konnte Twitteraccounts doch schon immer verlinken – auch wenn sie sich nicht in einem extra aufbereiteten Dialogfenster öffneten.


PS: Damit ihr den Button testen könnt, habe ich ihn für euch unter diesem Beitrag eingebunden:

 

Stefan Borchert - 01.06.2011 13:01:09 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

 

 

Digital Life: Today & Tomorrow

geschrieben am: 31.05.2011 18:38:19 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: digitales Leben Zukunft Zahlen Facts & Figures

Frank hat dieses Video in seinem Blog seinen Usern präsentiert. Da es mich begeisterte und Interessantes zu unserem heutigen und wahrscheinlich zukünfigten digitalen Leben gibt, möchte ich es euch nicht vorenthalten. Natürlich sind Zukunftsszenarien immer mit Vorsicht zu genießen ;)

 

Stefan Borchert - 31.05.2011 18:38:19 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

 

 

Neues von Twitter - fremde Timelines lesen

geschrieben am: 27.05.2011 09:29:13 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Twitter Timeline Update Social Media Soziale Netzwerke

twitterlogo

Heute Nacht hat Twitter ein neues Feature bekanntgegeben. Mit diesem ist es nun möglich die Timelines / Twitter-Streams anderer Nutzer zu sehen. Das neue Feature ist unter Following abgelegt, wo man nun zwischen „Updates“ und „Personen“ auswählen kann. Updates zeigt die Timeline des ausgewählten Users, Personen die klassische Ansicht der Personen, denen der Nutzer folgt. Proteced Tweets werden in dieser öffentlichen Timeline nicht angezeigt.
Bei mir ist die neue Funktion bereits freigeschaltet – Die beiden folgenden Screenshots meiner Accounts sollten eigentlich alles sagen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren am Wochenende!


Timeline BseMoody


Timeline deutschemarken


PS: Kleiner Nachtrag: Das neue Feature wird durch ein neues Symbol in der rechten oberen Ecke der Profile angekündigt. Dort erhält der Benutzer die Möglichkeit zufallsgeneriert in die Timeline seiner „Following“ zu schauen.

Stefan Borchert - 27.05.2011 09:29:13 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

 

 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51