Menü

News & Blog

 

StudiVZ integriert Twitter in den eigenen Dienst!

geschrieben am: 07.07.2009 12:09:24 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel:

In Kürze wird StudiVZ den „Buschfunk“ des eigenen Portals an Twitter anbinden, sodass die Nutzer des VZs ihre Nachrichten ebenfalls in Twitter veröffentlichen können und ihre Nachrichten aus Twitter importiert werden.
Die Ähnlichkeiten zwischen dem Buschfunk und Twitter lagen bei der Veröffentlichung des internen Microbloggingtools der VZ-Gruppe nah. Die Zeichenbegrenzung des „Buschfunks“ auf 140 Zeichen ( == Twitter) ließ bereits damals über eine künftige Anbindung des Microblogginganbieters spekulieren.
Das besondere an der Twitterapplikation ist, dass die VZ-Gruppe durch diesen Schritt zum ersten Mal für fremde Applikationen öffnet und diese in ihr eigenes System integriert. Bisherige Kooperationen waren stets auf Basis von Werbung, jedoch nie mit einem Mehrwert der Nutzer verbunden. Dies ändert sich erstmalig mit der Twitteranbindung. Ob eine weiter Öffnung der VZ-Inhalte durch Kooperationen mit anderen Anbietern entsteht, wird die Zukunft zeigen. Fest steht doch ebenfalls, dass StudiVZ durch diesen Schritt sowohl Twitter als auch die eigene Position auf dem deutschen Markt stärkt und sich somit gegen Facebook stemmt. Facebook, als größter Konkurrent der VZ-Gruppe, entwickelt derzeit ein eigenes unabhängiges Micobloggingsystem, welches Twitter Konkurenz machen soll.

Stefan Borchert - 07.07.2009 12:09:24 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

Sei der erste und schreib einen Kommentar!

 

Kommentar hinzufügen:
Mit * gekenntzeichnete Felder sind Pflichtangaben