Menü

News & Blog

 

Visitenkarte? Ne ich habe ein Poken ;)

geschrieben am: 26.05.2009 19:09:11 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel:

Was Ihr tauscht noch Visitenkarten? Wie altmodisch… Nein nun mal Spaß bei Seite! Nur weil ich seit gestern stolzer Besitzer eines Pokens bin, heißt das ja noch lange nicht, dass Visitenkarten altmodisch sind.
Nun erstmal für alle die sich fragen „Was um alles in der Welt sind Poken?“: Poken sind kleine Anhänger für den Schlüsselbund. Es gibt sie in verschiedenen Designs. Jedes Poken hat eine überdimensionierte Hand. Diese Hand ist das besondere an diesem Gadget. Wenn man zwei Poken aneinanderhält tauschen diese sekundenschnell die einmalige PokenID aus. Mittels eines integrierten USB-Sticks kann diese PokenID ausgelesen werden und verküpft sich miteinander, sodass man alle Kontaktdaten, welche durch den Pokenuser angelegt wurden auf der Poken-Website einsehen kann. Pokens sind sozusagen tragbare Adress- und Telefonbücher, sowie Visitenkarte in einem. Sie stellen somit die Verbindung zwischen Kontakten in der realen Welt und deren Onlineprofilen dar.
Ich persönlich bin von der Idee, welche hinter den Pokens steckt sehr begeistert und denke, dass diese durchaus Potential haben. Es gibt neben der Vision der digitalen Visitenkarte vielseitige Einsatzmöglichkeiten, welche genutzt werden könnten, wenn die Pokens sich durchsetzen. Beispielsweise könnten Verkäufer Pokens ans Schaufenster kleben, so könnten Kunden die ortsfremd sind, die Adresse, den Namen des Ladens usw. in wenigen Sekunden erhalten. Es sind jedoch noch vielseitige andere Nutzungsmöglichkeiten denkbar. Dies ist nur ein Beispiel, welches mir sofort in den Sinn gekommen ist. Ihr seid sicherlicher creativer im Einsatz des neuen schweizer Trends ;)
Ich bin gespannt wie und ob sich die Pokens weltweit verbreiten werden und in Zukunft den normalen USB-Stick ablösen werden.
Daher werde ich jetzt einfach etwas provokant schließen ehe ich meine PokenID-Seite einrichten werde: Wozu einen USB-Stick an den Schlüsselbund wenn man seine Visitenkarte, das Speichermedium und ein formschönes Poken haben kann ;)
//Edit: Leider musste ich feststellen, dass Pokens nur gelesen aber nciht geschrieben werden können... Lässt sich mit der Sicherheitsaspekten erklären - könnte aber von den Entwicklern mal überdacht werden, ob es nicht noch einen anderen Weg gibt!

Stefan Borchert - 26.05.2009 19:09:11 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

Sei der erste und schreib einen Kommentar!

 

Kommentar hinzufügen:
Mit * gekenntzeichnete Felder sind Pflichtangaben