Menü

News & Blog

 

Facebook rudert im Bezug auf Echtzeitfeeds zurück!

geschrieben am: 27.10.2009 18:37:44 Uhr, Typ: Blog
Tags zu diesem Artikel: Facebook

Facebook, inzwischen auch in Deutschland sehr beliebt und nach der VZ-Gruppe Anbieter des Benutzerreichsten sozialen Netzwerks, hat eine Anpassung der Startseite aus dem März wieder teilweise verworfen.
Im März hatte man die Newsfeeds, die algorithmisch gefüttert werden und möglichst relevante Neuigkeiten für ein Mitglied anzeigt, an eine unprominentere Stelle verschwinden lassen. An ihre Stelle rückten Live-Feeds, die eine Art Microbloggingdienst für Facebook darstellen.
Nun ist es so weit, dass Facebook diese Neuerung zurückgezogen hat und die alten Newsfeeds zurückbegrüßt. Die Echtzeit-Nachrichten sind ab sofort nur noch per Klick verfügbar. An die Qualität von Twitternachrichten sind die Echtzeitfeeds (Live-Feeds) nie herangekommen, da die Facebooknutzer diese anders genutzt haben (Gleiche Problematik existiert im Übrigen in den VZ-Netzwerken ebenfalls. Buschfunk und Twitternachrichten sind nicht vergleichbar!)
Die Rückkehr zu den Newsfeeds begründet Facebook in einem Blogeintrag auf dem Facebook-Blog mit dem Feedback der Nutzer und zeigt, dass das größte soziale Netzwerk der Welt seine Strategie den Nutzern, Nutzerzahlen und der Verweildauer der Benutzer auf der Plattform anpasst und nicht aktuellen Trends auf „Teufel komm raus“ folgt. Ich bin gespannt, wie Facebook in Zukunft mit seiner alten Strategie, der Annäherung an Twitter, verfahren wird.

Stefan Borchert - 27.10.2009 18:37:44 Uhr
Share on:
Tweet Me XING-Kontakten zeigen Share on Facebook

Sei der erste und schreib einen Kommentar!

 

Kommentar hinzufügen:
Mit * gekenntzeichnete Felder sind Pflichtangaben